Freitag, 27. November 2009

La Buena Vida

Wir leben noch...


Seit ein paar Tagen sind die Wellen weltklasse... und weil wir ja jetzt die Frijolita haben koennen wir zu Straenden fahren an denen wir alle Wellen fuer uns haben...


Heute waren wir den ganzen Tag zusammen mit zwei Kumpels unterwegs... Nur im Wasser.. nur am surfen... stundenlang... nur wir... Morgens die Bretter in den Bus dann an der Kueste entlang auf der Suche nach der perfekten Welle...



Let the good times roll... La buena vida!!!


Am liebsten will ich fuer immer am Meer sein, fuer immer reisen, fuer immer surfen!




Hang loose..... Bernd und Felix

Montag, 16. November 2009

...in den BUS!!


Pazifikkueste El Salvador


Felipe unser Kumpel aus Argentinien, Bernd und Felix


Nuestra Casa...


Von jetzt an reisen wir zu dritt... Felix, Bernd und Frijolita


Frijolita auf dem Weg nach El Zonte


Ist sie nicht einfach der Knaller!?!?!




Buenos Dias

Gestern haben wir einen kleinen Roadtrip zu den Straenden in der Umgebung gemacht. Hier an der Pazifikkueste von El Salvador fliessen unzaehlige Fluesse ins Meer. Und jeder einzelne bringt genuegend Steine, Sand usw mit um Sandbaenke und Riffe zu schaffen an denen die Wellen brechen. Folglich gibt es hier mehr surfbare Wellen auf kleinem Raum als irgendwo anders auf der Welt. Haben weltklasse Wellen in El Zonte gefunden. Schnell, steil, stark... a Traum!

Ausserdem haben wir endlich paar Fotos von unserem BUS gemacht. Ist sie nicht huebsch unsere Kleine? Sind uns noch nicht ganz sicher wie sie heissen soll... Irgendwelche Vorschlaege? Die Vorbesitzer nannten sie Frijolita, was auf Deutsch soviel wie Boehnchen heisst. Grund dafuer ist dass hier alle immer Bohnen essen... Frijoles. Fruehstueck, Mittagessen, Abendessen... Nix geht ohne Bohnen. Unser typisches Abendessen zur Zeit sind Pupusas... Das bedeutet Maismehlfladen mit Bohnen und Krautsalat. JA richtig gehoert! Bohnen und Krautsalat!! Wir sind ja unter uns...!?!?!

Also fuer den Moment bleiben wir bei Frijolita... Wenn jemand ne bessere Idee hat dann immer raus damit.




video







...ach ja... die Haare sind AB!!





Hasta la proxima... Bernd und Felix

Samstag, 14. November 2009

El Salvador

Hallo Heimat

Wir sind wieder am MEER!!! Nach zwei Wochen in den kalten Bergen sind wir froh jetzt wieder in der Sonne zu sein. Und das allerbeste ist dass unser altes Maedchen laeuft wie geschmiert. Von Xela sind wir am ersten Tag unseres Roadtrips an die Kueste in Guatemala gefahren. Der Ort dort hiess Sipacate und war, vorsichtig ausgedrueckt potthaesslich. Die Leute waren unfreundlich, der Strand haesslich und die Wellen viel zu klein. Sind also nach einer Nacht in einem schimmligen, verliesartigen Zimmer direkt weiter nach El Salvador. Und hier gefaellts uns wieder gscheit!

Haben Unterkunft bei einer sehr Netten kubanischen Familie gefunden. Wohnen 5 min zu Fuss von der Welle. Und das ist auch was wir die naechsten Tage machen werden... surfen, surfen, surfen und surfen.

Strassenverhaeltnisse uns Grenzuebergaenge haben uns bisher noch keine Probleme bereitet... wir sind eben herbe Locals! Behandeln unseren Bus gaaaaaanz vorsichtig. Fahren ganz tranquilo und machen alle ein oder zwei Stunden ne Pause um den Kuehler nicht ueberzustrapazieren. Schliesslich is die alte Dame schon 32... da muss man schon bissl langsam machen.


Habs leider immernoch nicht geschafft mal ein paar Bilder zu machen. Aber morgen haben wir vor einen kleinen Roadtrip zu machen und die Straende in der Umgebung auszuchecken... da nehm ich mal die Kamera mit und dann lad ich bald mal Bilder vom schoensten Auto aufm Markt hoch.


Bis bald, viele Gruesse, Bernd und Fix

Montag, 9. November 2009

Downhill Guatemala







Buenos Dias


Gestern abend hat es doch noch geklappt Longboarden zu gehen. Sind wieder per Anhalter auf den Berg hoch gefahren. Oben angekommen war alles total nebelverhangen und die Strasse teilweise nass und matschig. Hat uns natuerlich nicht davon abgehalten trotzdem runterzuballern... War so geil mal wieder zu brettln! Die Bauern auf ihren Feldern fanden uns auch saulustig - und sogar die Polizei hat sich dafuer interessiert was wir hier machen. Ham gemeint "Passt bloss auf Jungs! Die Leute fahren hier wie die Verrueckten!" Gab sogar ne Kurve zum rumsliden. Auf halbem Weg wurds dann langsam duster und wir mussten gaaaaanz tranquilo ins Tal rollen. War so geil auf dem Brett zu stehn und die Berge, den Nebel, die Bauernhoefe und den Wald an sich vorbeiziehen zu sehen. An der Talstation angekommen wars dann bissl schwierig ein Auto anzuhalten um zurueck in die Stadt zu kommen... Irgendwie logisch mitten in der Nacht... Hat dann aber doch geklappt und wir sind mitsamt den Longboards auf der Ladeflaeche eines Pickups zurueck in die Stadt.

video



Das Video im anderen Post hat der Fix waehrend dem fahren gemacht - sind dem Gegenverkehr grad nochmal entkommen... Nix passiert!


video

So jetz muessen wir los - Hasta luego


video

Uiuiui

video

Samstag, 7. November 2009

News

Hallo zusammen!

Ein besonderes "Hola" an Scheidl - unseren neuesten Leser. Wir haben die Bilder im Eintrag "Surfing Barra de la Cruz" neu hochgeladen - lassen sich jetzt alle oeffnen. Make sure to check it out!!

Cool uebrigens dass ihr ab und an Kommentare schreibt - freut mich!

Ausserdem gibt es grosse Neuigkeiten - es hat was mit einem rot-weissen VW Bus Baujahr 1977 zu tun... Mehr Details und Bilder folgen bald...



Stay tuned - Bernd

Donnerstag, 5. November 2009

Guatemala

Fix, herber Local in Guatemala

Bergland mit Bauernhof nahe Zunil


Herber Local Nr.2 auf dem Pickup


Fix mit der Familie die uns mitgenommen hat


Guatemala Hochland






Tief, tief, tief im Wald


Mogli und Balu - Who is Who
Sponsored by UNICADE - Custom Shape


Nebelwald




Ueber den Wolken...



Fallen Tree Lookout


Into the Wild


Fuentes Georginas - Heisse Quellen



Wir haben Mexiko hinter uns gelassen und sind jetzt in Guatemala angekommen. Sind im Moment in Quetzaltenango im guatemaltekischen (is das das richtige Wort?) Hochland. Hatten keine Probleme an der Grenze. Dann mit dem Bus in die Stadt - Die Buse sind hier alte ausgemusterte US-Schulbuse die knallbunt angemalt sind. Gepaeck? Ab aufs Dach - Surfbretter? Ab auf Dach! Zu unserer Ueberaschung haben die Bretter die Reise ohne groessere Blessuren ueberstanden.

Gestern sind wir per Anhalter in ein Dorf in den Bergen gefahren, wo man in natuerlichen heissen Quellen baden kann. Sehr geil bei der Kaelte hier! Von dort aus sind wir einem Pfad auf einen Vulkan gefolgt. Mit jedem Schritt wurde der Wald undurchdringlicher - bis der Weg dann ganz verschwand. Haben uns dann noch bissl durchs Gebuesch gehackt bis wir zu nem umgestuerzten Baum kamen von wo man ne hammer Aussicht auf das Tal hatte. Oben angekommen begann es zu donnern und der Nebel zog immer mehr zu - also beschlossen wir den Abstieg anzutreten. Im Tal angekommen haben wir ne nette Familie gefunden die uns hinten auf dem Pickup mit zurueck in die Stadt genommen hat. Alles in allem ein sehr ereignissreicher, interessanter erster Tag in Guatemala.

Haben auf dem Weg eine spitzen Longboard Strecke gefunden. Guter Asphalt, kaum Autos, 8km bergab... Der Plan fuer heute war wieder da hin zu stoppen und dann den Berg runter zu ballern... Aber Manitu ist wohl kein Longboardfan... Es regnet den ganzen Tag! Deshalb sind wir hier im Cafe und updaten... Morgen gehts zurueck ans Meer nach Sipacate - Back to Sun and Surf

Hasta la proxima - Bernd und Fix

Sonntag, 1. November 2009

Mucho Frio


Zapatistas de Alemania


San Cristobal is grad so kalt...

Irgendwie isses schon auch mal cool aber wir sind an die mexikanischen Strandtemperaturen gewoehnt... Sonne, Hitze, warmes Pazifikwasser... Hier sind wir mitten in den Bergen... Heute und morgen wird Dia de los Muertos gefeiert und dann ab nach Guatemala... wos endlich wieder warm ist!

Hasta luego - Bernd, Fix

Misol-Ha y Agua Azul








Felix unter Misol-Ha



Agua Azul

Da wir nach der Besichtigung der Ruinen von Palenque noch den ganzen Nachmittag vor uns hatten und dort nicht wirklich mehr zu tun war, sind wir kurz entschlossen zu einer kleinen Tour aufgebrochen. Unsere Ziele waren zwei wunderschoene Wasserfaelle namens Misol-Ha und Agua Azul. Misol-Ha ist ein 35m hoher Junglewasserfall, den wir 40 Minuten geniessen - und natuerlich fotografieren konnten. Ein kurzes Bad konnten wir uns selbstvertsaendlich auch nicht verkneifen...
Der 2. Stopp in Agua Azul (ues. blaues Wasser) war mit 3 Stunden Aufenthalt etwas relaxter. Das Wasser fliesst hier, nachdem es ueber einer Klippe einen kleinen Wasserfall bildet, ueber mehrere durch das Wasser geformte Steinbecken stromabwaerts... Von der Natur geformte Whirlpools sozusagen! Nach einer Stunde plantschen, konnten wir noch entspannt dieses Wunder der Natur geniessen, um danach wieder in unser Basislager St. Cristobal zurueckzukehren.

Palenque

Im Land der Maya





Indiana Jones is ein Witz gegen uns ;-)




Die Ruinen von Palenque von einem der Tempel aus gesehen



Unsere momentane Reisecrew




Wasserfall mitten im Jungel nahe Palenque



Zurueck aus dem Jungel...

Sind jetz wieder in San Cristobal - und hier is voll des Siffwetter!! Kalt, Regen, alles grau... Der perfekte Tag fuer ein Blog-Update.

Waren die letzten Tage in Palenque, einer antiken Mayastaette. Die Ruinen sind schwer beeindruckend. Hatte eigendlich befuerchtet dass der Ort von Touries ueberlaufen ist. Aber - clever wie wir sind - haben wir die Nacht vorher so nah wie moeglich an der Ruinen geschlafen. So waren wir am naechsten Tag sehr frueh am Eingang und hatten die perfekte Palenque Erfahrung. Waren quasi allein dort und konnten in aller Ruhe die verschiedenen Tempel, Pyramiden. Grabstaetten usw erkunden.

Alle Bauwerke dort sind ohne metallene Werkzeuge oder das Rad erschaffen worden... total abgefahren! Viele der Gebaeude sind nach den Gestirnen ausgerichtet. So sieht man beispielsweise vom obersten Zimmer des Turms aus zu einem bestimmten Tag im Jahr morgens die Sonne sozusagen aus einem Tempel aufsteigen und in einem weiteren abends versinken. Zu Zeiten der Maya waren die Gebaeude ausserdem blutrot bemalt. Sicher ein atemberaubender Anblick mitten im gruenen Jungel!